Neuraltherapie nach Huneke

Neuraltherapie nach Huneke

Die Neuraltherapie nach Huneke

Werden auch Sie nach vielen Jahren beschwerdefrei – nutzen Sie die Neuraltherapie!!

Dr_med_Lobeck_NeuraltherapieDer Arzt Ferdinand Huneke konnte bei einer Patientin mit jahrelangen Schulterschmerzen sofortige Schmerzfreiheit durch eine Injektion mit einem lokal schmerzbetäubenden Medikament in eine alte Narbe ihres Unterschenkels erreichen.

Er bezeichnete die Narbe als Störfeld und die schnelle Schmerzbefreiung als Sekundenphänomen.

Diese Störfelder können sich nun überall im Körper, wie z.B. in den Rachenmandeln, Kieferhöhlen, Zähnen usw. entwickeln. Sie können fast sämtliche chronische Krankheiten verursachen bzw. deren Verlauf negativ beeinflussen und den Erfolg anderer Therapien verhindern. Somit stellt die Neuraltherapie nach Huneke eine bedeutende Behandlungsform dar.

Durch eine neuraltherapeutische Beseitigung Ihrer Störfelder können dann beispielsweise Ihre seit Jahren bestehende Allergie, Neurordermitis, Tinnitus, Gelenkleiden, Magengeschwürsleiden, Migräne, Colitis ulcerosa usw. mit zehn bis fünfzehnmaliger Behandlung endgültig ausgeheilt bzw. dauerhaft gelindert werden.

„Seit November 1992 bin ich völlig beschwerdefrei. Ich habe bedauert, dass ich nicht eher von der Neuraltherapie erfahren habe. Ich hätte mir die Schmerzen, die psychische Belastung und der Krankenkasse viel Geld erspart.“ (Harald K., ehemaliger Patient)